Baufinanzierung
Baufinanzierungsvergleich
Forward Darlehen
Fremdwährungsdarlehen
Baufinanzierung Angebot
Baufinanzierung
Versicherungen

Fertighaus - Massivhaus
Mietkautionsversicherung
Hausbau
Impressum


Auch ein kleiner Bausparvertrag kann eine große Hilfe sein

Wer ein Haus bauen will, der benötigt genügend Geld. Das Eigenkapital reicht zumeist nicht aus, um den Hausbau zu finanzieren. Ein Teil der Baufinanzierung kann aus Eigenkapital bestritten werden, doch sollte genügend Eigenkapital als Reserve für unvorhergesehene Ausgaben oder für Notfälle übrig bleiben. Daher kommt es darauf an, ein Baudarlehen zu günstigen Konditionen zu erhalten.

Vergleichen lohnt sich
Die Bauzinsen entwickeln sich abhängig von der marktüblichen Zinssituation. Sie sind gegenwärtig besonders günstig. Bei den einzelnen Banken weichen sie voneinander ab. Aus diesem Grunde lohnt sich ein Vergleich der Zinsen für Baudarlehen im Internet. Dieser Vergleich bietet einen Überblick über die Zinsen bei den einzelnen Banken. So kann man schnell ein Angebot anfordern und sich günstige Zinsen sichern. Wichtig für ein günstiges Baudarlehen sind
- Niedrige Zinsen
- Günstige Raten
- Möglichst geringe Laufzeit.
Bei der Festlegung der monatlichen Raten sollte man darauf achten, dass noch genügend Geld zur Deckung der laufenden Ausgaben übrig bleibt. Man sollte an den Ernstfall, beispielsweise an Arbeitslosigkeit oder Krankheit, denken, und daher die Raten nicht zu hoch ansetzen. Für das Baudarlehen wird eine Periode der Sollzinsbindung vereinbart, während der sich die Zinsen nicht verändern, unabhängig davon, wie sich die Zinsen am Markt entwickeln. Zeiträume von 5, 10, 15 oder 20 Jahren werden angesetzt, je nach Darlehenssumme und Laufzeit. Sind die Zinsen günstig, lohnt es sich, die Periode über einen langen Zeitraum zu vereinbaren.

Schnell wieder schuldenfrei
Das Baudarlehen ist ein Annuitätendarlehen. Es wird in monatlich gleichen Raten, die sich aus Tilgungsanteil und Zinsanteil zusammensetzen, zurückgezahlt. Will man möglichst schnell wieder schuldenfrei sein, sollte man den Zinsanteil möglichst hoch ansetzen. Ist die Periode der Sollzinsbindung abgelaufen, verbleibt eine Restschuld. Für diese Restschuld muss eine Anschlussfinanzierung vorgenommen werden. Für die Anschlussfinanzierung kann man wieder einen Zinsvergleich vornehmen und eine andere Bank auswählen, um sich günstige Zinsen zu sichern.